1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Mobbing

Dieses Thema im Forum "Verhalten + Erziehung" wurde erstellt von Israfel, 9. Januar 2016.

  1. Israfel

    Israfel Neuling

    Hallo !

    Ich habe meine 3 Katzen (2 Kater 1 Katze, alle kastriert) seit Jahren und hatte bisher auch keine gröberen Probleme. Der "kleine" Kater und die Katze (Geschwisterpärchen) stammen aus einem wurf von inzucht Katzen und daher ist das Kätzchen leider seit geburt Taub (Reinweiss und Odd-Eyed), was die Kater schahmlos ausnutzen und die Kleine immer wieder attackieren und das leider auch manchmal wenn die Kleine gerade ihr Geschäft erledigt...

    Nun kann ich aber nicht den ganzen Tag der Kleinen nachlaufen um sie vor Kater-attacken zu shützen, was nun wie ich denke zu dem Problem geführt hat das die Kleine das Katzenklo nun nicht mehr benutzt und wenn der Kater nur vorbei geht anfängt zu Murren und Pfauchen ...

    Mein erster gedanke war das ich geschlossene Katzenklo's besorgt habe ( da der Kater die Katze da nicht einfach anspringen kann ) wobei ich nicht weiss ob das was bringt und Ich weiss leider auch nicht was ich machen kann um die Situation zu entspannen bzw auch die Kleine wieder dazu zu bringen ihr Geschäft da zu erledigen wo es sein sollte.

    Sie nachträglich bestrafen soll man ja nicht machen und so konnte ich bisher ein einziges mal "eingreifen" und sie als sie sich mal wieder ausserhalb des Katzenklos entleeren wollte sie im Klo platzieren, da sie das meist des Nachts oder wenn keiner zuhause ist macht.
    Bitte um Rat.

    MfG
    Israfel
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Januar 2016
  2. Marla46

    Marla46 Neuling

    Hallo Israfel! Bin neu hier und habe deinen Beitrag gelesen. Ich kenne das bereits. Meine fühlt sich alleine am wohlsten und ich kann sie mit keinen Katzen zusammentun. Meine Katze hat bis zu ihrem vierten Lebensjahr mit einem zweiten Kätzchen zusammengelebt. Es war nicht auszuhalten. Ununterbrochen ein Pfauchen und Knurren usw. Leider ist die zweite Katze nach vier Jahren gestorben. Herzversagen!!!!!!! Seit dieser Zeit lebt Lisa allein bei mir und sie ist ein glückliches Kätzchen. Auch jetzt verträgt sich meine 'Tigerin (16 Jahre) nicht mit dem Nachbarskater. Ich würde den Nachbarskater gerne zu mir nach Hause einladen. Es geht leider nicht. Ununterbrochenes Knurren. Bei meiner ist aber nicht die Dominanz schuld sondern eher Angst. Wenn eine andere Katze kommt versteckt sie sich sich sofort hinter dem Vorhang und pfaucht hervor. Auch wenn viele sagen mindestens zwei Katzen, bei meiner stimmt das sicherlich nicht. Für dein Kätzchen wäre ein Plätzchen alleine sicher besser.
     
  3. Israfel

    Israfel Neuling

    Freue mich sagen zu können das mein Problem gelöst scheint. Meine Tierärztin hat mir den "Feliway" feromonstecker empfohlen und es scheint zu wirken, sehe meine kleinen immer wieder in der heizungsmatte kuscheln und das klo Problem scheint am streu gelegen zu haben. Da ich nach auswaschen der alten Katzenklo und neuen Klos keine andre Möglichkeit mehr gesehen habe hab ich nun 2 andere streu Sorten gekauft und siehe da, sie nutzt es nun wieder. Ich muss zwar noch eine weitere schossen im Speisezimmer aufstellen aber immerhin ☺
     
  4. Marla46

    Marla46 Neuling

    Freut mich, wenn sich die drei kleinen Racker wieder vertragen.
     

Diese Seite empfehlen