1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Mietze markiert nach Umzug

Dieses Thema im Forum "Verhalten + Erziehung" wurde erstellt von Bine0103, 17. Juni 2015.

  1. Bine0103

    Bine0103 Neuling

    Hallo,

    habe zwei Schwestern, die jetzt 4 Jahre als sind und ich bin vor einem Jahr in eine Gartenwohnung gezogen. Vorher waren sie Wohnungskatzen und jetzt dürfen sie raus, wenn ich zuhause bin. Katzenklappe geht leider nicht zum Montieren und so mutig, dass ich sie über Nacht raus lasse bin ich nicht. Baby pinkelt aber wenn sie nicht raus darf auf die Fußmatte in der Wohnung und auch vor die Tür (innen), dass sich schon das Laminat wellt. Sie pinkelt ebenfalls vor Ihre Toilette auf den Boden und zwar soviel, dass ich denke, wie kann soviel in einer Katze drin sein. Manchmal auch wenn ich in der Nähe bin. Sie ist ebenfalls sehr aggressiv und eifersüchtig gegen die andere Katze July geworden. Die weiterhin sehr brav ist. Ohne Grund wird sie angegriffen und die Arme hat schon das Gesicht verkratzt. Habe für zwei Katzen drei Klos und bereits alles was es am Markt gibt ausprobiert. Feliwell-Stecker, pflanzliche Beruhigung im Futter, Bachblüten gegen Aggression, Abwehrspray auf Fußmatte, Futternapf an diese Stelle stellen. Was wirklich hilft ist Alufolie, allerdings nervt es den ganzen Eingangsbereich damit abzukleben. Etwas mühsam. Was kann ich noch tun außer Tierpsychologe für 120 € die Stunde? Nicht mehr raus lassen? Ich bin voll berufstätig und in letzter Zeit viel unterwegs. Ist sicher nicht förderlich, aber leider nicht vermeidbar. Habe liebe Nachbarn, die sich kümmern. Klappt alles soweit gut. Tierarzt hat die Katze auch bereits untersucht, alles in Ordnung.

    Vielen Dank für Hilfe.
    Sabine
     
  2. minitiger

    minitiger Neuling

    Hallo,

    Die Katze steht total unter Streß durch die Situation. Dadurch die Unsauberkeit und die Aggression. Es gibt eben Katzen, die sich den einmal gewährten Freigang nicht wieder nehmen lassen wollen, auch nicht zeitweise. Ich glaube nicht, dass ein Tierpsychologe hier helfen kann, denn die Katze hat kein psychisches Problem, sie will einfach nicht drinnen sein.

    Falls man aus technischen Gründen keine Katzenklappe einbauen kann (Doppelglas etc.), gibt es Tricks und Lösungen, z.B. http://www.petporte.de/katzentuer_in_rolladen.html

    Vielleicht kannst Du im Garten ein Katzengehege bauen, das wäre noch eine Möglichkeit. Oder eine kleine Voliere vors Fenster setzen. Vielleicht gibt sich die Katze mit so einer Notlösung zufrieden für die Zeit, wo sie nicht ganz frei laufen darf. Die letzte Lösung wäre natürlich, einen anderen Platz für sie zu suchen, wo sie ungehindert raus und rein kann. Darüber muss man - im Sinne des Tieres - natürlich auch nachdenken...
     
  3. HurraChild

    HurraChild Neuling

    Hey!

    Natürlich ist das jetzt nicht unbedingt etwas Ungewöhnliches, denn für die Katze ist das eine vollkommen neue Situation, in der sie sich offensichtlich noch nicht zurechtgefunden hat.

    Bei unserem Kater war das damals ähnlich als wir via http://www.umzug-muenchen24.de/eilumzuege-in-muenchen.html eigentlich binnen weniger Tage komplett in die neue Wohnung gezogen sind. Sobald er sich an die Gegebenheiten gewöhnt hat, wird auch das Markieren wieder aufhören.
     

Diese Seite empfehlen