1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Aus 1 mach 2 oder Chaos nach Einzug des neuen Mitbewohners ;)

Dieses Thema im Forum "Verhalten + Erziehung" wurde erstellt von Nici, 12. August 2015.

  1. Nici

    Nici Neuling

    Hallo erstmal.

    Also, ich habe einen 1 - jährigen Kater, Hugo, der bis vor 3 Tagen noch Einzelkater war. Er ist etwas scheu, oder besser gesagt, verschreckt und ängstlich. Ausserdem ist er ein kleiner Beisser wenn es um`s Toben geht oder er nicht angefasst werden will.
    Vor 3 Tagen also, haben wir Familienzuwachs bekommen. Einen kleinen Kater, Max, 3 Monate, neugierig, verspielt und lässt sich nichts gefallen.

    So, nun ist es ja so eine Sache mit der Eingewöhnung und die beiden Kater fragen wie ihr Verhalten zu deuten ist, könnte sich als schwierig erweisen.

    Darum bin ich jetzt hier und hoffe nicht wieder auf selbsternannte Katzen- Sozio- und Psychologen zu treffen, die meinen es sei der größte Fehler gewesen einen 1- jährigen Hau-Drauf mit einem 3- monatigen Kitten zu vereinen. Von verhaltensgestört und man muss die Kater voneinander absondern, hinter Gittertüren verschanzen und was weiß ich noch alles. Aber ich schweife ab...

    Also, das Szenario der letzten Tage spielt sich so ab: Der kleine Max erkundet sein Umfeld. Hugo kommt angerannt. Entweder flitzen nun beide durch die Wohnung oder Max schert sich nicht drum und erkundet weiter. Hugo "bedrängt" Max. Stellt sich ihm in den Weg, haut mit der Pfote nach ihm, zwickt ihn in den Nacken, mautzt. Das hat schon dazu geführt, das Max sich scheute auf die Toilette zu gehen und sein Geschäft halt dort machte, wo "Mensch" es nicht so begrüßt.
    Anderseits, wenn ich Max in sein Klo setze und der sich aus dem Staub machen will, stellt Hugo sich vor ihn und mautzt, bis Max sich ins Klo setzt und sein Geschäft macht. Heute morgen hat er es sogar zugelassen das Max sich in das Klo von Hugo verirrt.

    Beim Futter dagegen gibt es überhaubt kein Problem. Beide Futterplätze stehen recht nah beieinander. Der einzige Unterschied ist, Hugo mag kein Nassfutter und Max hat für Trockenfutter nicht so viel übrig. Ebenso ist es bei Leckerlis. Beide Kater haben verschiedene Vorlieben und lassen den anderen sein Ding.

    Aber dann kommen auch wieder diese Machtkämpfe. Max zieht sich zurück weil er seine Ruhe will, oder der doch sehr ruppigen Art von Hugo entkommen will, und Hugo bedrängt ihn aus dem Versteck zu kommen. Egal ob Max nun faucht, Hugo lässt nicht so schnell ab.

    So nun frage ich mich, wie ist dieses Verhalten nun zu deuten ? Sieht Hugo den Kleinen als Eindringling in sein Revier und es handelt sich wirklich um Machtgehabe oder sieht Hugo sich als "großen Bruder" der auf seine doch zugegeben ruppigen Art und Weise versucht den Kleinen zu lenken und erziehen ? Sollte ich dazwischen gehen wenn es zu heftig wird oder es einfach geschehen lassen ?

    Vielleicht hat der eine oder andere einen kleinen Tipp.

    LG Grüße von Nici, Hugo und Max :)
     

Diese Seite empfehlen