1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

2 Katze ist eingezogen

Dieses Thema im Forum "Verhalten + Erziehung" wurde erstellt von chnuss, 6. November 2017.

  1. chnuss

    chnuss Neuling

    Hallo,
    ich habe mich hier angemeldet, da ich ein bisschen ratlos bin. Ich habe vor 7 Monaten eine 5 Jährige Kätzin aus dem Tierheim adoptiert. Der gehts auch super. Sie hat sich gut eingelebt und ist (war) ein Engel.
    Vor 7 Wochen habe ich eine 1 jährige Kätzin dazugeholt. Natürlich habe ich am Anfang beide separiert und 4-5 Tage gewartet, dass sich die neue Katze einlebt und die alte merkt, dass eine andere da ist. Nach dem 5. Tag habe ich die Tür aufgemacht und eine Plexiglasscheibe dazwischen eingeklemmt. Am Anfang hat die alte Katze viel gefaucht, hat aber ihre Distanz behalten. Sie hatte eher Angst vor dem Neuling. Der Neuling aber hatte keine Angst, der wollte sofort spielen. Mein Freund ist dann ins Zimmer gegangen und hat mit dem Neuling gespielt. Ich habe dann versucht mit der alten Katze zu spielen aber sie wollte nicht. Sie hat nur gefaucht.
    Wir haben dann beschlossen die Tür immer wieder auf und zuzumachen. Am Anfang nur eine halbe Stunde, dann 1 Stunde etc. und dann öfters am Tag.
    Das haben wir dann auch ca. eine Woche lang ausprobiert bis die neue Katze es sich anders überlegt hat und irgendwie die Plexiglasscheibe überwinden konnte. Dann hat sich die alte Katze natürlich super erschrocken und hat einen Sprung gemacht und ich auch. Dann gab es ein Gefauche und Gespucke und Tatsenhiebe aber nichts schlimmes eigentlich. Also es ist kein Blut geflossen. Dann dachte ich mir ja, der erste Kontakt ist ja eigentlich gut verlaufen und ab da habe ich ab und zu für 1 Stunde die Tür immer offen gelassen und beobachtet was passiert. Eigentlich passiert immer dasselbe: die neue Katze rennt auf die alte Katze zu weil sie spielen will, die neue mag das nicht, dann faucht und verschwindet sie unters Bett.
    Wir haben es geschafft der neuen Katze beizubringen, dass sie nicht auf die alte zurennt. Mittlerweile legt sie sich dann einfach hin oder geht ganz langsam hin. Die alte faucht aber weiterhin und sie faucht mich seit 7 Wochen aus immer an, egal was ich mache.

    Jetzt bin ich da ein bisschen ratlos.

    Ich spiele jetzt seit 1 Woche jeden Tag 1 Std zusätzlich mit der alten Katze in einem separaten Raum um ihr Selbstbewusstsein zu stärken, weil ich anfangs von Mobbing ausgegangen bin (1 Jährige mobbt 5 Jährige? eher unwahrscheinlich?)
    und sie schläft auch nachts immer bei uns im Bett, so wie immer.
    Die 1 Jährige wurde vor 2 Wochen kastriert, dann sind beide kastriert und es gibt kein Gerangel wegen Rangordnung (das habe ich auf viele Webseiten gelesen).
    Ich versuche mich bei dem Gezicke nicht einzumischen außer es würde Blut fließen, was nicht der Fall ist.
    Wenn ich sehe, dass die neue die alte anstarrt, dann versuche ich sie durch ein Spielzeug abzulenken.

    Kann mir jemand zufällig helfen, denn es macht mir schon sehr zu schaffen...
    Danke im Voraus! :)
     

Diese Seite empfehlen